Mein Schinken trocknet zu schnell

Ich denke jeder der desöfteren schonmal einen Schinken* gemacht hat, kennt dieses Problem. Nach längerer Reifezeit im Keller bekommt der mühevoll bearbeitete Schinken eine sehr feste Kruste und sieht nicht mehr so schön aus.


Dies entsteht wenn der Schinken zu schnell trocknet. Im Keller eines Einfamilienhauses, herrscht im Allgemeinen zu wenig Luftfeuchtigkeit. Denn diese entscheidet fast alleine über Erfolg oder Misserfolg. Dazu kommen halt noch Faktoren wie Zugluft oder falsche Temperatur.


Kräuter zum Räuchern

Eigentlich ist es ja jedem selbst überlassen, welche Kräutermischung er zum einlegen seines Schinkens nimmt. Ich habe jedoch meine Grundmischung die ich immer nutze:

Diese Grundmischung existiert bei mir egal ob beim Trockenpökeln oder Nasspökeln. Vielleicht hilft es euch ein bisschen.

Man kann danach noch dementsprechend weitere Gewürze nehmen. Zum Beispiel Pfeffer oder Chili wenn man es scharf mag. Auch Knoblauch eignet sich hervorragend.

Vakuumiergerät Kauftip Lava V300 Premium

 

 

Quelle: www.la-va.com


Warum einen Vakuumierer?

Ganz einfach die Vorteile liegen doch auf der Hand. Es ist eine gute Methode Lebensmittel frisch zu halten und länger haltbar zu machen. Beim Räuchern kann man dadurch grössere Mengen an Räucherwaren herstellen und diese auch für das einfrieren optimal konservieren.


Wer nur ab und zu mal etwas einschweissen will für den tut es auch ein Gerät aus dem Supermarkt. Wer jedoch öfter solch ein Gerät benutzen möchte, sollte sich überlegen ein gutes Gerät zu kaufen welches auch auf Dauerbetrieb ausgelegt ist.


Räucherofen Erfahrungsbericht Kauftip

Wer einen guten Räucherofen sucht hat die Qual der Wahl. Soll ich mir einen günstigen kaufen oder gleich etwas mehr investieren um eine lange Haltbarkeit zu garantieren?

Es gibt mehrere Faktoren die bei der Auswahl eines Ofens wichtig sind


Richtige Temperatur beim Fischräuchern

Eigentlich kann es jeder so halten wie man es möchte. Jedoch ist aus hygenischer Sicht es durchaus sinnvoll Fisch* einer höheren Temperatur auszusetzen.


Geräucherter Käse

Eine wunderbare Variante Käse zu geniessen.

Käse* zu räuchern ist ganz einfach. Man nehme:

  • Ein Stück Edamer oder einen anderen festen Schnittkäse. Das Stück sollte nicht zu klein sein, da die Kruste etwas hart wird und ich zumindest diese immer wegschneide.
  • Viel Liebe und Geduld

Je nach Grösse den Käse 6-12 Stunden kalträuchern bis sich eine goldgelbe Kruste gebildet hat. 1 Tag ziehen lassen und das Produkt ist fertig.

Wildschinken

Ein Leckerbissen vom feinsten. Statt normalem Schweinefleisch, kann man genauso gut Wildfleisch zum Räuchern nehmen. Mit dem Rezept kann man das Schweinefleisch einfach mit Wildfleisch ersetzen.

Solange man die Regeln im Umgang mit Wildfleisch beachtet, kann man eine wunderbare Leckerei daraus machen.

Nass oder doch Trockenpökeln

Das ist hier die Frage und durchaus berechtigt. Beim Nasspökeln, wird dem Fleisch durch bestimme chemische Prozesse das Wasser entzogen. Beim Trockenpökeln ist es so das, das Wasser einfach aus dem Fleisch gezogen wird und als Eigenlake übrigbleibt.


Geheimtip zum Geschmack verbessern

Hier folgt ein kleiner Tip von mir um einen Schinken würziger zu machen.

Einfach 1-2 Teelöffel Dill in die Lake* reingeben. Dill ist ein Geschmacksverstärker vom feinsten und das beste ist wer kein Dill mag wird den Schinken* trotzdem essen, weil der Geschmack nicht durchkommt. Probiert es mal einfach aus und schreibt am besten ein Kommentar wie das Ergebnis war.

Sosse zum Fisch

Eine leichte leckere Variante einer Sauce zu einem Fischgericht stelle ich heute vor.

Was brauche ich:

1 x Teelöffel Pfefferkörner
1 x Tzatziki
1 x Teelöffel Senf
1 x Basilikumblätter
1 x halbe Zitrone
Salz Pfeffer und Paprika